Rückblick eCommerce Camp 2017


Rückblick eCommerce Camp 2017
Letzte Woche fand zum fünften Mal das eCommerce Camp in Jena statt. Unter dem dazu passenden Slogan "High Five" trafen sich wieder über 180 Teilnehmer. Eine bunte Mischung aus Entwicklern, Projektleitern, Marketeers, Studenten und allgemein am Thema eCommerce Interessierten.

Am Donnerstag ging es wie immer los mit einem Get-Together in "Der Noll". Freitag startete um 9 Uhr das gemeinsame Frühstück mit anschließender Sessionplanung - leider (wie immer) ohne Vorstellungsrunde der Teilnehmer. Nach einem vollen Sessionplan und kurzen Zwischenstopp im Hotel durfte auch die Abendparty im paradiescafe nicht fehlen. Sonntag war bereits nach dem Mittagessen die Veranstaltung zu Ende und alle konnten die Heimreise antreten. Danke für das Privattaxi nach Nürnberg. ;-)

Session aus den folgenden Themenbereichen standen zur Auswahl: Technik, Projektmanagement, Agenturarbeit, Shop-Systeme, Integration & Implementierung, Content, Marketing, Usability,  Logistik und Security. Im Vergleich zu den letzten beiden Jahren gab es diesmal jedoch kein Thema was das gesamte Event dominiert hat.

Eine Übersicht der eingereichten Sessions findet ihr hier. Wobei ein Hypethema natürlich nicht fehlen durfte: Microservices. ;-) Einen kleinen Eindruck vom Event können alle Daheimgeblieben sich im Twitter-Stream ansehen.

Auch wir haben uns diesmal wieder mit zwei Sessions beteiligt: "Akzeptanztests in Online-Shops mit codeception" (PDF) und "Composing Shops mit composer inkl. Exkurs zum OXID Modul Connector" (PDF)


Eventtipp in eigener Sache: DevOps Camp vom  12. - 14. Mai 2017 in Nürnberg

Tags: oxid, microservices, jena, ecommerce camp, eccj17, codeception