Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Rückblick BerlinOps Summit 2016


Rückblick BerlinOps Summit 2016

Nach der SysEleven Konferenz im letzten Jahr hat der Berliner Hoster diesmal zum ersten Berlin Operations Summit eingeladen.

Der Summit widmet sich dem Thema IT Operations. Warum? Mit steigender Dynamik der Digitalisierung stehen laufende Betriebe mit komplexen IT-Architekturen vor gewaltigen Herausforderungen. Die Art und Weise wie IT Operations designed wurden, wird sich in Zukunft massiv ändern. Quelle: berlinops.de

Auf insgesamte drei Ebenen, drei Stages und div. Networkingräumen fanden in der Kalkscheune über 30 Sessions zu aktuellen Themen wie Microservices, Container, Cloud, Monitoring, Development usw. statt. Nachfolgend eine Zusammenfassung der zwei meist besuchten Voträge und ein kurzes Feedback von SysEleven:

Service vs. Automatisierung

Jeff Sussna brachte es bereits in der Keynote auf der Techstage auf dem Punkt: IT ist kein Produkt mehr, sondern eine Dienstleistung. Einen individuellen Service anzubieten und dennoch automatisierbare Prozesse laufen zu lassen – das ist die große Herausforderung der Branche. In dem Zusammenhang wurde für stabile und angenehm langweilige Container (Tom Lazar) plädiert, dessen Code immer mit frischen Zutaten gekocht werden sollte, während komplexe Cloud-Lösungen mit einem simplen User-Interface kombiniert werden müssen (Jan Haderka, Sketchnote des Talks). Quelle: SysEleven

Fail Cakes und Teamstrukturen

Ähnliche Themen standen auf der Culture Stage auf dem Programm: Nur mit angepassten Prozessen und gut kommunizierenden Teams können starre Silo-Strukturen aufgebrochen werden. Dazu gehört neben "Fail Cakes" und innovativen Lernräumen (Leslie Hawthorne) auch das Vertrauen auf die individuellen Stärken der Teammitglieder statt blinder Optimierungssysteme (Jennifer Davis). Oder, um es mit Dennis Reinmann zu sagen – dessen Intro mit Jan Persil über die Kommunikationslücken zwischen Designer und Entwickler übrigens eines der absoluten Highlights des Tages war: Direkte Kommunikation for the win! Quelle: SysEleven

Im Anschluss fand das SysEleven Sommerfest für alle Teilnehmer sowie Kunden, Freunde und Partner von Sysleven statt. 

An dieser Stelle möchten wir auch auf das nächste DevOps Camp compact vom 7. - 8. Oktober 2016 in Nürnberg hinweisen.

Foto: Eva-Lotta Lahm


Tags: syseleven, konferenz, devops, berlin